Wir über uns

Glauben leben, feiern, erfahren

Von der Essener Straße bis zum Jersbeker Weg, von der Tarpen bis zum Stadtrand reicht unsere Gemeinde. Mit der St. Jürgen-Kirche im Eichenkamp und der Zachäus-Kirche im Käkenflur haben wir im Norden von Langenhorn zwei Orte, an denen wir christlichen Glauben leben, Gottesdienste feiern und Gemeinschaft erfahren.

Menschen aller Generationen finden bei uns ein vielfältiges Angebot. Entdecken Sie auf diesen Seiten selbst! Bunt ist unsere Gemeinde – wie Sie oben sehen können – nicht zuletzt dank vieler ehrenamtlicher Mitarbeiter und Förderer.

Erst 2009 schlossen sich St. Jürgen und Zachäus zu einer Gemeinde zusammen, die mit knapp 5000 Mitgliedern eine der größten im Hamburger Norden ist.

Als einladende Kirche wollen wir

offen sein für Sorgen und Freude.
Hilfe für Leib und Seele geben.
Kraft und Zuversicht aus Gottes Wort vermitteln.
Für jeden Bewohner im Stadtteil ansprechbar sein.

In Zeiten von Traditionsabbruch ist es uns wichtig, beständig zu sein und gleichzeitig neue Formen und Ideen des gelebten Glaubens zu praktizieren.

 
Unsere Kirchen

St. Jürgen

St. Jürgen wurde als älteste Tochter der Ansgar-Kirche am 19. März 1939, umgeben von Feldern und Wiesen, eingeweiht. Der Gottesdienst am Sonntag Lätare wurde jedoch von dem heraufziehenden Krieg überschattet. Rüstungsbedingt durfte der Architekt Gerhard Langmaack bei seinem ersten Kirchbau nur wenig Eisen verwenden. Dadurch bekam die Kirche schmucke Holzbalken. Der Name St. Jürgen, niederdeutsche Form von St. Georg, erinnert an das Hospital St. Georg, dem das Dorf Langenhorn bis zum 16. Jahrhundert gehört hatte.

Bald mehr!

 

Zachäus

Das Gemeindezentrum am Käkenflur gehört zu Hamburgs jüngsten Kirchenbauten. 1973 wurde es nach den Plänen von dem Architekten Friedhelm Grundmann und dem Bildhauer Hans Lock errichtet. Besonders ist neben dem markanten Glockenturm der Kirchraum, der frühchristliche Hauskirchen zum Vorbild hat: Nicht nur Gottesdienste werden hier seit dem 11. November 1973 gefeiert, sondern jegliches Gemeindeleben – Tanz, Themenfrühstücke, Kinderturnen,… – finden dort statt.

Bald mehr.

Unseren Stadtteil entdecken:

www.unser-langenhorn.de
www.sdl-ev.de (Sozial- und Diakoniestation Langenhorn)

Unsere Kirche entdecken:

www.kirche-hamburg.de
www.diakonie-hamburg.de
www.ekd.de

    Bei deinem Namen gerufen
    Für uns ist die Taufe ein Gottesgeschenk, weil Gott in ihr Ja zu einem Menschen sagt. Sie knüpft dabei nicht nur ein Band zwischen Gott und dem Täufling, sondern auch zwischen dem Täufling und der Gemeinde. Denn mit der Taufe wird ein Mensch in die christliche Gemeinschaft aufgenommen. 

      Hochzeitsglocken
      läuten sowohl in St. Jürgen als auch in Zachäus. Wir freuen uns über jedes Paar, das in unserer Gemeinde heiraten möchte. Bei Interesse ist es am einfachsten, gleich einen unserer Pastoren zu kontaktieren. In einem persönlichen Gespräch lassen sich alle Fragen klären. Hier ein kleiner Überblick über häufige Fragen:

      Müssen beide Mitglied der Kirche sein? Am leichtesten ist es, sich zu einer Trauung anzumelden, wenn beide Mitglieder einer christlichen Kirche sind, wobei einer von ihnen Mitglied der Evangelischen Kirche sein muss. Ist nur einer Kirchenmitglied besteht die Möglichkeit einen Gottesdienst anlässlich einer Eheschließung zu feiern. Wie dies aussehen kann, wird mit dem Pastor besprochen.

      Was ist der Trauspruch? Zu einer kirchlichen Trauung gehört ein biblischer Trauspruch, den man sich selbst aussuchen kann. Ein Überblick findet sich unter www.trauspruch.de.

        Gestaltung ermöglichen
        Unsere Gemeinde hat das Glück, einen sehr aktiven Kreis an fördernden Mitgliedern zu haben. Mit den Spenden wird vor allem die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die Musik in Zachäus unterstützt.

        Für weitere Informationen auch zum Förderkreis lesen Sie gerne diesen Beitrag.