Demnächst in unserer Gemeinde

Juli, 2020

Keine Veranstaltungen




Aktuelles aus der Gemeinde



Kontakt

Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde
St. Jürgen-Zachäus
in Hamburg Langenhorn

Eichenkamp 10
22417 Hamburg
Telefon: 040/537 05 75
Fax: 040/537 185 21
Mail: info@stjuergen-zachaeus.de



previous arrow
next arrow
Slider

Herzlich willkommen in St. Jürgen-Zachäus!

Schön, dass Sie vorbeischauen! Auf unserer Internetseite informieren wir Sie über alle Veranstaltungen und Neuigkeiten unserer Kirchengemeinde im Norden Hamburgs. Wir hoffen, es ist etwas für Sie dabei und freuen uns auf einen Besuch in der St. Jürgen-Kirche und im Gemeindezentrum Zachäus!


War es für Sie als Kind auch so eine Freude? Eine Wiese voll mit Pusteblumen! Eine nach der anderen wurde gepflückt und mit einem kräftigen Pusten flogen die einzelnen Samen an ihren feinbehaarten Fallschirmchen davon – hinaus in die weite Welt!

© Eduard Fuchshuber

Heute habe ich einen kleinen Garten, den es zu betreuen gilt, und ich sehe den Löwenzahn mit anderen Augen. Aber die Bewunderung für diese Pflanze ist eigentlich geblieben.

Dort, wo sich der Samen niederlässt und aufgeht, entwickelt er eine ungewöhnliche Kraft.

Die Wurzel eines Löwenzahns dringt tief in die Erde ein, hält die Pflanze sicher und versorgt sie mit Nährstoffen. Die Blätter brauchen nur einen winzigen Spalt im Asphalt und sie wachsen hindurch, ja sie können den Straßenbelag aufsprengen. Welch eine Kraft steckt in diesen kleinen Samen, die so scheinbar willkürlich von jedem beliebigen Windzug

herumgewirbelt werden können!

In den letzten Wochen, in denen wir aufgrund der Corona-Pandemie unser Leben in einer

Weise einschränken mussten, wie wir es noch nie erlebt hatten, habe ich manchmal an diese kleine Pflanze gedacht. Jeder von uns musste Einschränkungen hinnehmen und manch einen hat es hart getroffen. Hilflos mag mancher erlebt haben, wie das gewohnte Leben aus den Händen glitt. Worauf hatten wir denn noch Einfluss? Konnten wir noch selbstständig agieren?

Oder haben wir nur noch hilflos re-agiert? Hin- und hergeworfen, wie der kleine Samenstand der Pusteblume, jedem Windzug ausgeliefert. Wo werde ich landen?

Was ich aber auch erlebt habe, ist die Kraft, die in uns wohnt, vergleichbar dem kleinen

Löwenzahnsamen. Nachbarschaftshilfen sind spontan entstanden, Geburtstage werden vom Balkon aus gefeiert, lange Telefonate werden geführt und ein Gruß, auf Abstand zugerufen, zeigt mir: Du bist nicht allein, mir geht es genauso und gemeinsam können wir das bewältigen. So viele Ideen, die uns durch diese Zeit tragen.

Für viele Menschen aus unserer Gemeinde war es auch eine besondere Erfahrung, auf

Gottesdienste zu verzichten, gerade in der Passions- und Osterzeit. Aber manch einer hat

eine Andacht zu Hause gefeiert und festgestellt: das tut gut! Das Hoffnungsläuten um 12 Uhr mittags verbindet uns im Gebet und in der Hoffnung und im Vertrauen auf Gott.

Jeder von uns mag zeitweise das Gefühl gehabt haben, allein zu sein. Aber nie sind wir von Gott verlassen. Gott ist jedem von uns nahe und will uns stärken. In jedem von uns steckt die Kraft, die nötig ist, um den Mut und die Zuversicht nicht zu verlieren.

Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es; du verstehst meine Gedanken von ferne. Ich gehe oder liege, so bist du um mich und siehst alle meine Wege. Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.“

(Psalm 139,2-5), so sagt es der Psalmbeter und beschreibt damit dieses tiefe Vertrauen.

Vielleicht weht uns der Wind dieser besonderen Zeit stärker herum als uns lieb ist. Aber wir haben Wurzeln, die uns halten und wir wachsen und können aufsprengen, was uns bedrückt der Löwenzahn macht es uns vor.

Ich habe Vertrauen in die Kraft, die Gott jedem von uns schenkt. Aber ich freue mich auch

schon wieder darauf, die Gemeinschaft erleben zu können – gleich dem Bild einer Wiese, die im Gelb unzähliger Löwenzahnblüten erstrahlt!

Pastorin Astrid Wolters


Endlich wieder Gottesdienst! Ja, aber…

(hier geht es zu den neuen Regeln für Gottesdienste)


Nächstenliebe, Mitmenschlichkeit und gute Nachbarschaft

Wenn Sie Menschen in der Nachbarschaft unterstützen wollen, melden Sie sich bitte in unserem Kirchenbüro!

Wenn Sie Hilfe brauchen oder Menschen kennen, die Hilfe brauchen, melden Sie sich bitte ebenfalls:

Gemeindebüro St. Jürgen-Zachäus
Telefon: 5 37 05 75
Mail: info@stjuergen-zachaeus.de

Wir hören den Anrufbeantworter täglich ab und melden uns bei jedem Anrufer.


 

 

 


Texte zur Corona-Krise:

Der virtuelle Gemeindechor singt: Der Mond ist aufgegangen

Jubilate

Osterandacht zum Karfreitag

Ostern

Andacht zum Ostersonntag

Die Corona-Seelsorge-Hotline der Nordkirche

„Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“

Hoffungsläuten – Was ist das?Gebetsvorschläge

Brief der Pastoren und des Kirchengemeinderats an die Gemeinde aus Anlass der Corona-Krise

Das Lamm im runden Fenster

Glauben ohne Kirchenschiff

Es ist ruhig geworden

Kirche und Religion im Radio