Demnächst in unserer Gemeinde

September, 2020

25Sep15:0017:00KKG: Jüdisches Leben in HamburgSt. Jürgen Gemeindehaus




Aktuelles aus der Gemeinde



Kontakt

Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde
St. Jürgen-Zachäus
in Hamburg Langenhorn

Eichenkamp 10
22417 Hamburg
Telefon: 040/537 05 75
Fax: 040/537 185 21
Mail: info@stjuergen-zachaeus.de

Anmeldung zum Newsletter der Kirchengemeinde St. Jürgen-Zachäus
Hier können Sie unseren unregelmäßig erscheinenden Newsletter abonnieren.



previous arrow
next arrow
Slider

Herzlich willkommen in St. Jürgen-Zachäus!

Schön, dass Sie vorbeischauen! Auf unserer Internetseite informieren wir Sie über alle Veranstaltungen und Neuigkeiten unserer Kirchengemeinde im Norden Hamburgs. Wir hoffen, es ist etwas für Sie dabei und freuen uns auf einen Besuch in der St. Jürgen-Kirche und im Gemeindezentrum Zachäus!


Liebe Leserin, lieber Leser,
ich freue mich, wieder einen Gemeindebrief in der Hand halten zu können. Der Ausbruch der Corona-Epidemie im Frühjahr hat auch das Gemeindeleben in St. Jürgen-Zachäus erheblich verändert. Um eine Ansteckungsgefahr zu minimieren, muss auch in den Kirchen und Gemeindehäusern überall ein Abstand von mindesten 1,50 m zwischen den Menschen eingehalten werden. Höchstens 15 Menschen dürfen sich gemeinsam im großen Gemeindesaal aufhalten. Im Gottesdienst der St. Jürgen-Kirche sind nur bis zu 34 Menschen zugelassen; der Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht. War das Singen anfangs ganz untersagt, so können Lieder mittlerweile gesummt werden. Auf der Chor-Empore dürfen sich höchsten 6 Sänger/Innen aufhalten. Blasinstrumente wie Posaunen, Flöten oder Oboen sind untersagt.
Die Gottesdienstdauer soll auf 30 Minuten reduziert werden: Aerosole, die jeder Mensch ausatmet, können sich in einem Raum über Stunden in der Luft halten und eine etwaige Ansteckung verursachen. Die Besucher dürfen sich in der Kirche nicht mehr die Hände
reichen, stattdessen müssen sie sie an der Eingangstür desinfizieren. Das Abendmahl können wir noch nicht wieder feiern. Zu festlichen Tauf- und Hochzeitsgottesdiensten, ja selbst zu Trauerfeiern dürfen nur wenige Gäste eingeladen werden. Auch Hausbesuche, etwa zu Geburtstagen, sind noch nicht wieder möglich.
Im Gemeindehaus sollen sich unterschiedliche Gruppen nicht begegnen. Nach jeder Veranstaltung müssen Türgriffe oder Tischplatten peinlich genau gereinigt werden.
Trotzdem findet ein – wenn auch eingeschränktes – Gemeindeleben statt. Wer es ermöglichen kann, kommuniziert auch über den Computer unter www.kirche-in- langenhorn.de.
Bei alledem denken wir in unseren Gebeten an die Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert wurden. Für die im Gesundheitswesen tätigen Ärztinnen und Ärzte, Schwestern und Pfleger sind wir sehr dankbar. Wir bitten um Kraft auch für die politisch Verantwortlichen, die Entscheidungen für das Gemeinwohl treffen. Und wir beten für die Menschen, die einsam
sind und nur wenig besucht werden können.
Ich möchte Ihnen, liebe Leserin und lieber Leser, ein Gebet weitergeben, das ich in dem Schaukasten einer Süddeutschen Gemeinde las:
„Herr, stehe uns bei mit deiner Macht.
Hilf, dass Verstand und Herz sich nicht voneinander trennen.
Stärke unter uns den Geist des gegenseitigen Respekts, der Solidarität und der Sorge füreinander.
Hilf, dass wir uns nicht innerlich voneinander entfernen.
Stärke in allem die Fantasie, um Wege zu finden, wie wir
miteinander in Kontakt bleiben.“
Pastor Wolfgang Peper

 


Endlich wieder Gottesdienst! Ja, aber…

(hier geht es zu den neuen Regeln für Gottesdienste)


Nächstenliebe, Mitmenschlichkeit und gute Nachbarschaft

Wenn Sie Menschen in der Nachbarschaft unterstützen wollen, melden Sie sich bitte in unserem Kirchenbüro!

Wenn Sie Hilfe brauchen oder Menschen kennen, die Hilfe brauchen, melden Sie sich bitte ebenfalls:

Gemeindebüro St. Jürgen-Zachäus
Telefon: 5 37 05 75
Mail: info@stjuergen-zachaeus.de

Wir hören den Anrufbeantworter täglich ab und melden uns bei jedem Anrufer.


 

 

 


Texte zur Corona-Krise:

Der virtuelle Gemeindechor singt: Der Mond ist aufgegangen

Jubilate

Osterandacht zum Karfreitag

Ostern

Andacht zum Ostersonntag

Die Corona-Seelsorge-Hotline der Nordkirche

„Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“

Hoffungsläuten – Was ist das?Gebetsvorschläge

Brief der Pastoren und des Kirchengemeinderats an die Gemeinde aus Anlass der Corona-Krise

Das Lamm im runden Fenster

Glauben ohne Kirchenschiff

Es ist ruhig geworden

Kirche und Religion im Radio