zweiPluszwei: … ein kleines bisschen Glück …

Benefiz-a-capella-Konzert

Das a-capella-Quartett “zweiPluszwei” präsentiert am Sonnabend, 27. April, 17 Uhr in der St. Jürgen-Kirche sein neues Programm.
Freunde des Mainstream-Jazz werden voll auf ihre Kosten kommen, wenn Anke Riegert (Sopran), Kerstin Edelmann (Alt), Ralf Schulze-Riegert (Tenor) und Stephan Pohl-Patalong (Bass) internationale Titel wie „Java Jive“, „Balada para mi muerte“ oder auch „Du, du liegst mir im Herzen“ auf eine überraschend neue Art und Weise anstimmen. Ergänzt wird das abwechslungsreiche Programm mit modernen Texten über das Glück im Allgemeinen und im Speziellen.

Das Quartett aus Hamburg und Oslo, das sich vor mehr als fünfzehn Jahren gebildet hat, tritt mit seinen Programmen hauptsächlich in Kirchen auf und singt ausschließlich „unplugged“, also ohne elektronische Unterstützung.

Der Eintritt ist frei, die Spenden am Ausgang gehen zu 100% an das Hamburger Kinderhospiz „Sternenbrücke“.

 

Sonnabend, 27. April, 17 Uhr, St. Jürgen