Wo warst Du, als die Mauer fiel?

Bürgermeister Momper unterbrach vor laufenden Kameras ein Interview: Günter Scharbowski, 1. Sekretär der SED Bezirksleitung Berlin, teilte auf einer Pressekonferenz am 9. November um 19:04 Uhr die Reisefreiheit für Einwohner Ost-Berlins und der DDR mit holprigen Worten mit: „Das tritt nach meiner Kenntnis…ist das sofort, unverzüglich.“ Ich konnte mich nicht mehr vom Fernseher abwenden. Der Bundestag sang gegen 21 Uhr die Nationalhymne. Tausende Ostberliner strömten zur Grenze. Eine halbe Stunde vor Mitternacht begannen Grenzkommandanten die Mauer zu öffnen. Hunderte Berliner tanzten auf dem Betonwall. „Mauerspechte“ begannen, die Betongrenze zu bearbeiten. Menschen aus Ost und West lagen sich in den Armen. Wie haben Sie die Grenzöffnung erlebt? Erzählen Sie aus Ihren Erinnerungen, egal in welchem Teil Deutschlands Sie diesen Tag gefeiert haben.

Freitag, 27.September, 15 bis 17 Uhr, KaffeeKulturGlaubenssachen in St. Jürgen, Leitung: Wolfgang Peper