Heimatgeschichten

Heimat hat viel mit der eigenen Herkunft zu tun: Da bin ich geboren, man sprach einen besonderen Dialekt, ich rieche ein duftendes Brot und erinnere mich an Lieder zur guten Nacht. Nicht alles war immer ideal; aber braucht nicht jeder Mensch als Kind oder in der Jugend verlässliche Orte, wo sie und er sich geborgen und angenommen fühlen? Ein Zuhause kann man an vielen Orten haben, aber eine Heimat? Selbst, wenn man aus ihr fliehen musste: Sie ist ein Teil der Biographie eines jeden Menschen. Erzählen sie davon! Wir singen Heimatlieder und Lieder von Aufbruch, hören Dialekte und erinnern uns an Traditionen und Bräuche. Heinrich Heine, Astrid Lindgren oder Theodor Storm erzählen uns von ihren Heimatgefühlen.

Freitag, 25. Oktober, 15 bis 17 Uhr, KaffeeKulturGlaubenssachen in St. Jürgen, Leitung: Wolfgang Peper