„Den schickt er in die weite Welt…“

Lieder und Kanons vom Aufbruch, vom Wandern und vom Frühling:

Es macht Freude, einmal gelernte Lieder frei heraus zu singen. Sie erleichtern manche schwere Arbeit, aber haben ihren Zweck auch in sich selbst. Und es kann ein Schatz sein, neue Lieder zu hören und mitzusingen. Selbstverständlich gehört zu diesem Singe-Nachmittag auch ein Wunschkonzert aus dem Liederbuch. Susanne Schwensfeier bringt uns mit Ihrem Projektchor in Schwung.

 

Reihe KaffeeKulturGlaubensachen.
Freitag, 23. Mai, 15. Uhr, St. Jürgen