Das Gemeinsame gefunden

10 Jahre Fusion St. Jürgen-Zachäus
Vor 10 Jahren wurde am 01.03.2009 in der Zachäus Kirche die Fusion der Gemeinden St. Jürgen und Zachäus mit einem Festgottesdienst gefeiert. Propst Johann Hinrich Clausen gratulierte den Gemeinden in einem Artikel im ersten gemeinsamen Gemeindebrief und machte Mut, trotz mancher Unterschiede das Gemeinsame zu finden.
Damit hatten die Kirchenvorstände bereits vor der Fusion begonnen und die Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit in einem Fusionsvertrag festgelegt. Wir verständigten uns sogar über die Anzahl der Mitglieder im Kirchenvorstand, der vor der Fusion Ende 2008 noch getrennt gewählt wurde. Damals war allen sehr wichtig, dass pro Gemeinde gleichviele KirchenvorsteherInnen vertreten waren. Ein Zeichen des Zusammenwachsens ist, dass dies bei der Wahl 2016 kein Thema mehr war. Für viele Gemeindemitglieder ist es inzwischen selbstverständlich geworden, die Veranstaltungen hier und dort zu besuchen. Gottesdienste finden mit versetzten Anfangszeiten an beiden Standorten statt, aber wir feiern auch gern gemeinsam. Wegen der unterschiedlichen Raumgrößen und Ausstattungen können wir für die jeweilige Veranstaltung den passenden Ort finden. Die großen Gemeindefeste, wie z.B. Gartenfest und Basar, werden natürlich nur noch an einem Gemeindestandort durchgeführt.
Die Gemeinde wirkt wie gewohnt lebensbegleitend, aber seit der Fusion an zwei Stellen: die große lebendige Kindertagesstätte am Standort Zachäus, die Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen am Standort St. Jürgen, der Seniorentreff in Zachäus, der Konfirmandenunterricht in St. Jürgen uvm. Das Ehrenamtlichen-Fest mit unterschiedlichen Programmen wird eines ums andere Mal in Zachäus oder St. Jürgen gefeiert. Zu seinen Sitzungen trifft sich der Kirchengemeinderat abwechselnd an den Standorten und alle übernehmen Verantwortung für die Großgemeinde.
Sichtbarer Ausdruck der Gesamtheit war von Anfang an der Gemeindename, dann später das einheitliche Kirchensiegel, das neue, beide Kirchentürme herausstellende Gemeindelogo und die Internetseite.
10 Jahre St. Jürgen-Zachäus, in denen wir Stück für Stück eine Einheit geworden sind. Es war sehr zeitaufwendig, arbeitsintensiv, manchmal auch mühsam, an diesem Gesamtwerk zu bauen. Aber: Wir haben es geschafft! Deshalb bedanken wir uns ganz herzlich bei den vielen haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen für die Flexibilität, das Mitdenken, die Geduld, die Neugier, die Hoffnung und Gebete. Und vor allem auch bei den Mitgliedern unserer Gemeinde, die uns bestärkt haben und die Einheit der Gemeinde leben.